title1

wuerfel

Das am 19. Dezember 2008 verabschiedete Steuerbürokratieabbaugesetz (SteuBAG) verpflichtet alle bilanzierenden Unternehmen, E-Bilanzen elektronisch im XBRL-Format zu übermitteln. Die Verpflichtung gilt erstmals für Wirtschaftsjahre, die nach dem 31.12.2012 beginnen (§ 52 Absatz 15a EStG und Nichtbeanstandung gem. Anwendungsschreiben BMF 09/2011).
Damit wird der internationale Trend zur Erstellung und Übermittlung von elektronischen Bilanzen mit dem XBRL-Standard in Deutschland fortgesetzt. Weitere Anwendungen in Deutschland sind die Offenlegung beim Bundesanzeiger und das Meldewesen für Banken und Versicherer bei der Bundesbank.

 

title2

Die ReportFactory ist auf elektronische Bilanzen spezialisiert. Sie ergänzt vorhandene FiBu- oder Steuersoftware zum Zweck der standardkonformen Erstellung von Bilanzen. Dabei werden die vom Empfänger vorgesehenen Einreichungsregeln (Plausibilisierung) berücksichtigt.
Der Erstellungsprozess von der Datenerfassung über die Aufbereitung bis hin zur Übermittlung wird mit benutzerfreundlichen Berichtswerkzeugen unterstützt. Dabei können die individuellen Anforderungen des berichtenden Unternehmens durch flexible Anpassungsmöglichkeiten im Berichtsprojekt umgesetzt werden.

funktionsueberblick

 

title3

kundenIn der Übersicht wird der Erstellungsprozess von E Bilanzen mit der ReportFactory skizziert.
Eine E-Bilanz kann entweder als Handelsbilanz mit Überleitungsrechnung oder als Steuerbilanz erstellt werden. Dabei werden die steuerlichen Abweichungen wahlweise aus Buchhaltungssystemen übernommen, durch das Umbuchungswerkzeug ergänzt oder mit Hilfe des Excel-Addins in MS Excel-Dokumenten erfasst. Eine Kombination dieser Ansätze ist möglich!
Der Erstellungsprozess beginnt mit der Datenübernahme aus den vorhandenen Systemen; im CSV-Format oder per Webservice Schnittstelle.
Die Bilanz-Gliederungsstruktur kann bequem gefiltert werden, z.B. nach Rechtsform, Gewinnermittlungsmethode und anderen Eigenschaften des Unternehmens. Das reduziert die Arbeit bei der Kontenzuordnung und in anderen Arbeitsschritten auf das Wesentliche.

Vor der Übermittlung erfolgt eine Plausibilisierung der Einreichung und die Visualisierung der
Vorschau auf den E-Bilanzdatensatz. Anschließend kann der Datensatz per Knopfdruck an die Finanzverwaltung übermittelt werden.

Alle eingereichten E-Bilanzen werden inklusive der importierten Daten archiviert und in den Folgejahren sorgt der Assistent zur Fortschreibung von Berichtsprojekten für einen deutlich reduzierten Erstellungsaufwand.

e-bilanz erstellung

 

Aktuelle Seite: Home Produkteinführung